Filiale:
in Arbeit
EINE FAHRRADSCHALTUNG MIT DEM HERZ EINES SPORTWAGENS

Die Pinion Getriebetechnik funktioniert auf Basis eines Stirnradgetriebes mit zwei nacheinander geschalteten Teilgetrieben. Aus der Kombination der beiden Teilgetriebe mit ihren unterschiedlichen Radpaaren werden die einzelnen Gänge abgeleitet.

Diese sind in gleichmäßige und, je nach Getriebetyp, für den jeweiligen Einsatzbereich in ergonomisch sinnvolle Schaltschritte abgestuft. Gangüberschneidungen gibt es bei Pinion nicht. Auch schlechte Wirkungsgrade oder einen erhöhten Kettenverschleiß kennt die Pinion Getriebetechnik nicht. Darüber hinaus erreichen wir Übersetzungsbandbreiten von mehr als 630%, so dass Sie für jede Situation den perfekten Gang wählen können.

Alle Gänge lassen sich der Reihe nach einzeln oder in beliebigen Gangsprüngen durchschalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Fahrrad rollt oder steht. Bei gewöhnlichen Nabenschaltungen steht meist eine größere Anzahl von Bauteilen im Krafteingriff. Bei Pinion hingegen findet die Kraftübertragung nur über jeweils zwei Zahnradpaare statt. Diese technische Besonderheit sorgt in jedem Gang für ein gleichbleibend direktes und verlustfreies Fahrgefühl.



Pinion.eu